passers

video

Wenduine, Belgien (c) 2012 Video, Sound: Beate Gördes

Beate Gördes, Videokünstlerin aus Köln, ist immer unterwegs. Durch kleine Tricks und Zaubereien, Farben, Klänge, Worte oder Sätze verfremdet, verschiebt und entrückt sie ihre bekannte, städtische Umgebung. Hier taucht der Kölner Dom auf, inmitten von schwimmenden Goldfischen, dort eilen Schatten von Passanten zu eigenartig hüpfenden Klängen über Straßenpflaster. Das Fremde verschmilzt mit Bekanntem oder Alltäglichem. Immer ist man irgendwo und nirgendwo, rastlos und ruhig zugleich. Mit Beate Gördes musikalischen und literarischen Etüden reisen wir in spielerischer, surrealer Weise durch Raum und Zeit, irgendwo über oder unter der Oberfläche der Dinge, des Seins.
Eva Wal